Hochvolumenbearbeitung von Aluminium

Neue Fräser aus Vollhartmetall und mit Wendeschneidplatten

MAPAL bringt zwei neue Produkte zum Hochvolumenfräsen von Aluminium auf den Markt und erweitert damit sein Portfolio für die Luftfahrtindustrie. Die beiden Fräserbaureihen in Vollhartmetall und mit Wendeschneidplatten sind vor allem für den Einsatz auf Hochleistungsmaschinen sehr interessant.
CON-311_Bild1_2048x1365.jpg
Mit dem OptiMill-Alu-Wave und dem NeoMill-Alu-QBig präsentiert MAPAL zur EMO 2023 ein durchgängiges Programm zur Hochvolumenbearbeitung von Aluminiumwerkstoffen.  ©MAPAL

OptiMill®-Alu-Wave

Hochvolumenzerspanung über 20 l/Min.

Stehender VHM-Fräser OptiMill-Alu-Wave als Seiten- und Stirnansicht

Die neuen Vollhartmetall-Schruppfräser OptiMill-Alu-Wave für Aluminiumwerkstoffe nutzen die Leistungsfähigkeit der schnellsten am Markt verfügbaren Maschinen voll aus und erreichen damit ein Zeitspanvolumen von bis zu 21 Litern pro Minute.

Für die optimale Spanbildung verfügt der Kordelschruppfräser über große, flache Wellen. Polierte Spannuten erleichtern die Späneabfuhr. Der Dreischneider ist mit Zentralkühlung und einer modifizierten Stirngeometrie ausgestattet, die Rampingwinkel bis 30 Grad ermöglicht. Der OptiMill-Alu-Wave ist nicht nur für Aerospace-Strukturbauteile hervorragend geeignet, sondern auch für Anwendungen im Automotive-Bereich und dem allgemeinen Maschinenbau.

Er ist im Durchmesserbereich von 12 - 25 mm mit den Auskraglängen kurz, mittel und lang verfügbar. Weitere Varianten sind konfiguierbar, dadurch wird konturnahes Schruppen unterstützt.

NeoMill®-Alu-QBig

Große Zeitspanvolumina bei geringen Schnittkräften und hohen Oberflächengüten

Stehender Wendeschneidplattenfräser NeoMill-Alu-QBig
Bei größeren Durchmessern sind die neuen Wendeschneidplattenfräser NeoMill-Alu-QBig eine hochwirtschaftliche Lösung. Sie bieten maximale Effizienz mit einem Zeitspanvolumen von bis zu 18 Litern pro Minute. Dank hochfester Schrauben und eines Feinwuchtsystems meistert das Werkzeug Drehzahlen von bis zu 35.000 min-1. Die Kombination aus geringen Schnittkräften und hochgenauen Wendeschneidplatten ermöglicht dabei hohe Oberflächengüten. Für optimale Wärme- und Späneabfuhr sorgen Innenkühlung und groß ausgeführte Spanräume.

Je nach Anwendung ist der Fräser mit unbeschichteten Schneiden, PVD-beschichteten Wendeschneidplatten sowie CVD-Diamantbeschichteten Wendeschneidplatten verfügbar.

Die Grundkörper sind im Durchmesserbereich von 32 bis 80 mm für HSK oder SK sowie als Aufsteckvarianten erhältlich.


Ihr direkter Kontakt


Weitere Lösungen und Neuheiten 2024